Donnerstag, 26. Mai 2011

Tutorial gut sitzendes Haarband selbst nähen

Hier habe ich ein kleines Abschiedsgeschenk, um euch meine kleine Blogpause zu verkürzen.

Die Rübe trägt im Sommer gerne Haarbänder, damit sind die Haare so schön aufgeräumt.
Ich zeige euch kurz wie ihr die Dinger innerhalb von wenigen Minuten selbst nähen könnt:
Die genannten Maße passen der Rübe mit ihren 4 Jahren perfekt, näht doch einfach mal ein Exemplar und variiert dann beliebig mit der Länge des großen Schnittteils. Die erforderlichen Größen hängen unter anderem von der Dehnbarkeit des Materials ab.

Los geht's:
Ihr benötigt zwei Jerseyreste, eines mit 7 x 12 cm und eines mit 12 x 40 cm (die 40 cm ggf. auf die gewünschte Länge anpassen)
Außerdem ein Stück 2 cm breites Gummiband von ca. 10 cm Länge
Man kann auch nicht dehnbare Stoffe verwenden, sollte aber dabei beachten, dass das Band dann eben auch nicht so stark dehnbar wird.
 

Zunächst braucht ihr das kleine Jerseystück und das Gummiband:
Das Gummiband wie auf dem Foto gezeigt mittig auf das Jerseystück legen.

In die Nähmaschine "einspannen" und mit einigen Stichen fixieren.

Das Gummiband mittig aufnähen, dabei stark dehnen (besser geht es wenn man das Nähgut nicht wie auf dem Foto mit dem Gummiband sondern mit der Jerseyseite nach oben liegen hat). 
Dann das überstehende Gummiband abschneiden.

Sollte nun ungefähr so aussehen:

Das Teil nun an den langen Seiten mittig rechts auf rechts falten und zusammennähen:

 Wenden und beiseite legen, dieses Teil kommt erst später wieder an die Reihe. 


Nun kommt das große Jerseyteil an die Reihe.
An den langen Seiten versäubern (oder auch nicht...) und säumen:
 
 

Das Teil mit der rechten Seite nach unten quer vor euch hinlegen. 
An den kurzen Seiten wie gezeigt erst einmal längs zur Mitte klappen:

Danach die soeben gefaltete Stelle nochmals zur Mitte klappen:

Die entstandene Kante gut zusammennähen:

 Auf der anderen Seite ebenso verfahren:

Nun den vorhin genähten Schlauch mit Gummizug an den offenen Kanten nach innen einschlagen:

Das große Teil wie auf dem Foto gezeigt in den Schlauch stecken und gut festnähen.

Ebenso auf der anderen Seite:
FERTIG!
Viel Spaß beim Nachnähen

EDIT zu den Größen
Ich habe gerade ein paar Größenhinweise von Ute-Muh aus der KlickUndBlickGalerie bekommen, die ich hier gerne noch ergänze:

Kopfumfang bis ca 52 cm:
1 Stück 38,5 x 22 und 1 Stück 18 x 8 (incl 1 cm Nahtzugabe/zugabe zum raffen - ich raffe die kurze Seit ganz eng) - somit ist das Kopftuch dann im Umfang 52 cm

Kopfumfang bis ca 58 cm:
1 Stück 42,5 x 24 cm und 1 Stück 8 x 20 cm (auch hier incl Nahtzugabe und zugabe zum raffen) fertiges Tuch müsste dann den Umfang von ungefähr 58 cm haben

Danke liebe Ute-Muh für deine Ergänzungen!

Kommentare:

  1. eine tolle Fotoanleitung! Die werd ich mal nacharbeiten!
    Vielen Dank dafür!!

    GLG; Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Rüllilein!
    Ich finde es prima, dass Du Dir die Zeit genommen hast, diese Anleitung zu schreiben, stelle ich doch immer wieder fest, wie schwer sich viele gerade bei im Grunde einfachen Dingen tun. Danke Dir.

    Viel Spaß - wo immer Du in Deiner Blogpause sein wirst! Alles Gute für Dich und Deine Zwerge,

    Caterina

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für diese schöne Anleitung!
    Genieß deine Blogpause, aber pausiere nicht zu lange, wir werden dich vermissen!!!

    Alles Liebe,

    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön :)

    Sonnige Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für Deine Mühe und dafür, dass Du Dein Wissen weiter gibst!

    Sonnige Grüße von Muddi

    AntwortenLöschen
  6. Dankeschön!

    Und eine schöne blogpause wünscht!

    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. ohhh DANKE....da werde ich gleich mal ein paar Stöffchen raussuchen und loslegen...

    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  8. super Kopftuch, toll erklärt, danke !!
    Schöne Blogpause und liebe Grüße
    antje

    AntwortenLöschen
  9. DANKE SCHÖN!!!!
    Und viele liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. ...du bist ein schatz... ich werd mir das merken, denn ich lasse mir gerade die haare wachsen... und so in 3-4 monaten kann ich das bestimmt auch anziehen:-) daaaanke, eine tolle anleitung!!!
    ich schreibe leider anonym da ich sonst nicht schreiben kann...
    gglg nathalie vom fliegepilzli

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schön....

    das werd ich gleich mal ausprobieren wenn meine Maschine wieder geht!!!

    AntwortenLöschen
  12. Oh! Danke! Das probiere ich auch aus! Ich mag sie selbst gerne!;oD
    LG
    sonia

    AntwortenLöschen
  13. Vielen lieben Dank für diese tolle Anleitung, gerade für Anfängerinnen, das gibt einen immer wieder neuen Mut Sachen auszuprobieren.
    LG
    Ina

    AntwortenLöschen
  14. Danke für die Anleitung! Hab vorhin unter gewissem Fluchen mein 1. Haarband für meine Tochter produziert. Das mit dem Gummi und dem Einschlagen fand ich friemelig und meine Maschine wollte außerdem zwischendurch den Stoff fressen -- aber das Ergebnis ist prima...
    Viele Grüße,
    Carolin

    AntwortenLöschen
  15. Hallo auch, muss das Gummi mit geradem Stich oder Zickzack genäht werden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da das Band beim Nähen gedehnt wird, musst du keinen elastischen Stich verwenden.

      Löschen
  16. Hab mir gerade selber mal eins genäht... Es ist besser als jedes gekaufte!!! Danke danke danke!!

    AntwortenLöschen
  17. Ich habs mir gerade genäht und es ist super geworden. Vielen Dank für die schöne Anleitung!

    Gruß Inka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      du kannst das Band auch aus nicht denhnbaren Stoffen nähen, dann musst du aber mit den Maßen ein bißchen rumprobieren, es ist ja insgesamt weniger dehnbar.

      Löschen
  18. Eine tolle Anleitung....werd ich auf jeden Fall ausprobieren...meine Tochter liebt Haarbänder....die anderen Anleitungen im www. wirkten mir immer zu "kompliziert" oder die Größen waren ausschließlich für kleine Kinder....
    Aber eine Frage hab ich doch noch....kann ich dieses Haarband eigentlich auch aus BW nähen, oder empfiehlt sich tatsächlich nur Jersey???

    lg
    Yvonne
    http://yvecreativ.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  19. Die Anleitung is ja super! Werd ich mch mal direkt dran versuchen. Danke, für die tolle Idee.

    LG Biggy
    (http://biggyslittle.blogspot.de/)

    AntwortenLöschen
  20. Super, genau das hab ich gesucht. Beim ersten Durchlesen auch klar verständlich. Auf gehts ;-)

    AntwortenLöschen
  21. Viiielen Dank, super Haarband das sitzt perfekt! liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  22. Gerade fertig geworden.... Sieht toll aus und war dank deiner Anleitung ganz einfach.

    Danke dafür.

    Viele Grüße
    Meike

    AntwortenLöschen
  23. Ein super super tolles Haarband.. Vielen dank❤️

    AntwortenLöschen
  24. Spitzen Anleitung, vielen Dank dafür. :)

    AntwortenLöschen